Meerschweinchen, Kaninchen, Australische Sittiche

Als unsere Kinder noch kleiner waren, war es uns ein Anliegen, nur Tiere zu halten, die bei artgerechter Haltung auch zufrieden sind, wenn mal ein paar Tage weniger Zeit ist für nahen menschlichen Kontakt. Gleichzeitig ist es mir aber sehr wichtig auch darauf hin zu weisen, dass die artgerechte Kleintierhaltung nicht unterschätzt werden darf! Vögel, Meerschweinchen, Kaninchen und Co. sind erstens keine Schmusetiere und zweitens ist der zeitliche Aufwand für Füttern, Putzen, Beobachten der Tiere, etc. durchaus nicht ohne!

 

Nun, bei uns begann die Tierhaltung vor rund 12 Jahren mit vier Wellensittichen. Schnell wurde uns aber klar, dass wir die Bedürfnisse dieser hübschen kleinen Vögel auch mit einer Zimmervolière nicht wirklich erfüllen können. So keimte die Idee, auf unserer Terrasse eine grosse Aussenvolière zu bauen. Die rund 25 m2 grosse Volière ist wunderschön geworden und hat sich mit einem beheizten Schutzhaus schon während einigen Wintern bestens bewährt. Den Vögeln geht es viel besser als vorher in der Wohnung, sie fühlen sich wohl im Schwarm und können den ganzen Tag fliegen, klettern, schwatzen, zanken, turteln, etc. etc... Zur Zeit leben Wellensittiche, Nymphensittiche und je ein Paar Ziegensittiche, Stanley Sittiche und Bergsittiche bei uns. Eine bunte Schar australischer Sittiche, die sehr friedlich zusammen lebt. Ihr munteres Treiben zu beobachten und ihr Pfeifen und Plappern zu hören ist immer wieder einfach schön!

Bald nach den Sittichen zogen Meerschweinchen bei uns ein und ein paar Jahre später vier Zwergkaninchen. Auch über die kleinen Nager gäbe es viel zu sagen... oft verkannte Tiere, die sehr spannend zu beobachten sind und deren artgerechte Haltung durchaus anspruchsvoll ist. Die Zwergkaninchen sind inzwischen alle über die Regenbogenbrücke gehoppelt und aus Zeitgründen habe ich mich gegen eine Weiterführung der Haltung der süssen Schlappohren entschieden. Zur Zeit leben noch vier Meerschweinchen bei uns, in einem schönen, grossen Aussengehege. Milly, Benji, Goldi und Bella sind wohl vorläufig die letzte Generation Kleinnager bei uns. Obwohl ich es sehr geniesse, sie zu beobachten, werden auch bei ihnen wohl Zeitgründe gegen eine Weiterführung der Haltung sprechen. Aber vorläufig freuen wir uns natürlich hoffentlich noch sehr lange an den vier Süssen!

 

Auch Kleintiere kann man übrigens gut mit Shiatsu unterstützen! Als Benji kürzlich nach einer Narkose etwas Mühe hatte, wieder aufzuwachen, war ich sehr froh, entsprechende Notfallpunkte zu kennen!